AZAT - Hals frei und Beckenboden frei - längst fällige Ergänzung

Schädel und Becken sind die beiden Endpole unserer Wirbelsäule und sie stehen in einer lebendigen Beziehung zueinander. Bei uns heutigen Menschen ist die Beweglichkeit der Lendenwirbelsäule und des Beckens durch das viele Sitzen oft verloren gegangen und diese lebendige Beziehung gestört. Damit der Schädel wieder frei und leicht auf der Wirbelsäule liegen kann, muss zwischen der Wirbelsäule und den Beckenknochen sowie in der Beckenmuskulatur eine Klärung stattfinden.

Inhalt:

In dieser Fortbildung wollen wir die anatomische Verhältnisse von Lendenwirbelsäule und Beckenknochen sowie der beteiligten Muskulatur klären. Wir machen Übungen um die Beweglichkeit der Knochen und die Lebendigkeit der Muskulatur zu fördern. 

Arbeitsweise:

Partner und Einzelarbeit. Experimente im therapeutischen Setting. 

Ziel:

Die Lebendigkeit im Becken fördern und Methoden kennenlernen um diese Erfahrung an die eigenen Klientinnen und Klienten vermitteln zu können. 

Leitung: 

Adrian Mühlebach, Ausbildungsleiter AZAT

Ort: 

obere Zäune 14, 8001 Zürich (AZAT Schulungsraum)

Häufigkeit/Datum: 

Donnerstag, 5. Mai 2022, 13.00h - 18.00h

Kosten: 

FR. 150.-

Kontakt: 

Anmeldung bis 21. April 2022, info@azat.ch

Adresse: 

obere Zäune 14, 8001 Zürich (AZAT Schulungsraum)

Mail: 

info@azat.ch

Web: 

www.azat.ch